Burnout und Depressionen

Post 9 of 11

Oftmals wird beides gerne zusammen genannt. Sicherlich kann das eine zum anderen führen, oder es beinhalten und doch gibt es einen entscheidenden Unterschied: Ein Burnout beginnt üblicherweise mit einer gesteigerten Motivation. Die Antriebskraft etwas zu schaffen und Ziele zu erreichen, ist enorm hoch. Irgendwann kommt es dann zur Erschöpfung.

Bei der Depression hingegen, ist die Antriebskraft von Beginn an eher niedrig, Ziele werden kaum gesteckt. Der depressive Mensch glaubt, im Gegensatz zu einem Menschen mit Burnout, nicht, dass mehr Leistung sein Leben verbessert.

This article was written by doris

Menu